USA review week 12

April 01, 2013



Die Zeit in den USA schwirrt mir immernoch im Kopf herum, es war einfach zu schön und es gibt immernoch so viel zu verarbeiten. Daher möchte ich euch die Bilder von meinem Wochenende in der 12. Woche nicht vorenthalten. Sandra, meine Mitbewohnerin hatte mich mit nach New York genommen, da ihr Freund Bryce in Brooklyn lebt. Ich wäre blöd gewesen nicht nach New York zu fahren, liegt es doch nur 2 Stunden mit dem Auto von Providence entfernt.
NEW YORK! Was für eine Stadt. Ich habe fast eine Woche gebraucht um das Wochenende zu verarbeiten. Sandra und Bryce wollten mir so viel wie möglich zeigen, also waren wir die beiden Tage nur unterwegs. Durch die 5th Avenue zum Central Park, danach zum Time Square, zurück zur 5th über das Empire State Building usw. Am nächsten Tag sind wir durch Brooklyn getingelt durch die verschiedensten Stationery Shops, über Chinatown und zu guter Letzt durch Soho. Die Central Station ist überwältigend, ach was rede ich, alles in New York ist überwältigend! Die Menschenmassen sind teilweise unerträglich, man muss versuchen sie einfach auszublenden. Im Central Park war schon die Eisbahn aufgebaut, was für eine Aussicht diese mit den bunten Bäumen und den Hochhäusern im Hintergrund zu sehen! Als wir durch die Stadt gebummelt sind fühlte ich mich wie in Trance, man realisiert nicht, dass man da ist.
Schwer zu beschreiben, die Stadt ist der Wahnsinn, es gibt unendlich viel zu entdecken, aber dort leben? Puh, mir persönlich wäre es glaub zu anonym.

0 Kommentare

Um die Welt

Locations of visitors to this page

Subscribe